Rezept: Winterlicher Flammkuchen auf dem Grill

Bereits im Dezember haben die Mädels vom Ditomag den Flammkuchen als Wintergericht angekündigt. Während unseres Wintergrill-Projekts haben auch wir den dünnen Teigfladen für die kalte Saison entdeckt. Er ist in der eisigen Kälte draussen nicht nur schnell zubereitet, sondern kann auch abwechslungsreich belegt werden. 

Crème fraîche, Zwiebeln und Speck, so kennen wir den klassischen Flammkuchen. Der angekündigte Besuch einer Freundin, die sich vegetarisch ernährt, und unsere Experimentierfreude liessen uns diesmal jedoch zu etwas anderen Zutaten für den Belag greifen. Entstanden ist eine knusprige Wintervariante unseres Grill-Flammkuchens, inspiriert durch «Flowers on my plate». Dort findest du auch ein Rezept für den Teig, falls du diesen nicht wie wir fixfertig kaufen willst. 

P1020751.JPG

Zutaten für 2 Winter-Flammkuchen

  • 2 Stück Flammkuchenteig fixfertig
  • 100g Créme fraîche, Frischkäse oder Quark
  • kleiner Radicchio (einige Blätter zur Deko beiseite legen)
  • kleine Zwiebel
  • 1 Birne
  • 40g geriebener Parmesan
  • etwas Honig
  • etwas gemahlene Haselnüsse
  • Salz und Pfeffer

Rezept: In 7 Schritten zum winterlichen Flammkuchen auf dem Grill

  1. Pizzastein auf dem Grill ca. 10 Minuten vorheizen
  2. Währenddessen Flammkuchenteig mit Crème fraîche bestreichen und mit etwas Pfeffer und Salz würzen
  3. Zwiebel, Birne und Radicchio in feine Streifen schneiden und damit den Flammkuchen belegen
  4. Geriebener Parmesan über den Belag geben und mit etwas Honig beträufeln, nach Belieben auch noch etwas gemahlene Haselnüsse darüber streuen
  5. Flammkuchen auf einem Backpapier auf den vorgeheizten Pizzastein legen
  6. Bei rund 200°C für 10-15 Minuten knusprig backen
  7. Einige frische Radicchioblätter vor dem Servieren darüber streuen, beim Backen werden diese nämlich braun

Die süss-herbe Kombination der Zutaten macht den Flammkuchen ganz besonders. Durch den dünnen Teig und die dadurch kurze Zubereitungs- und Backzeit auch ideal für ein Winter-Apéro auf dem Balkon. Begeistert von der Neuinterpretierung des leckeren Klassikers, haben wir auch schon Rosenkohl- und Pastinaken-Varianten ins Auge gefasst. Und wie sieht deine eigene Flammkuchenkreation für den Winter aus?  

Weitere Rezepte aus der Wintergrill-Serie

Das benutzte Grill-Zubehör wurde uns kosten- und bedingungslos von der DKB Household Switzerland AG zur Verfügung gestellt. Danke!

Jrene Rolli

Bern, Switzerland

Jrene Rolli Interests: Communications, DIY, Arts, Social Media, Running