Ich bin jetzt offiziell anerkannte Glücklichläuferin #runhappy

Anfang Juni habe ich in der Glüxbox zur Feier des US National Running Days einen kleinen Liebesbrief ans Laufen geschrieben: 5 Gründe, wieso mich Laufen glücklich macht. Die Reaktionen waren überwältigend und zahlreiche Kommentare und Zuschriften erreichten mich daraufhin. Darunter eine ganz Besondere. 

RUN HAPPY: Der Claim des amerikanischen Sportartikelherstellers Brooks taucht in meiner Timeline auf Twitter und Instagram immer wieder auf. Besonders in der Form als Hashtag #runhappy. Auch ich verwende ihn gelegentlich. Selten direkt im Zusammenhang mit der Marke, sondern wie viele andere auch, verwende ich ihn, um meine eigene Laufmotivation kundzutun. Ich laufe einfach liebend gerne. 

Wie es der Zufall wollte, entdeckte Philipp von Brooks meinen Blogbeitrag und fand meine Einstellung zum Laufen wunderbar passend für ihre Marke. Und so erhielt ich völlig unerwartet eine Einladung für das «Ambassador of Run Happy»-Team 2015/2016

Ich, die Läuferin, die ohne Uhr, Trainingsplan und Ambitionen einfach nur nach Lust und Laune glücklich entlang Strassen und durch Wälder rennt. Unglaublich, aber wahr. Einmal mehr bin ich ein Glückskind.

Ich freue mich riesig auf die Abenteuer, die mit dem Run-Happy-Team auf mich warten. Vielleicht stecke ich einige von euch ja auch noch mit dem #runhappy-Fieber an. Achtung, bei gewissen Personen sei dies bereits passiert, habe ich gehört. :-)

Jrene Rolli

Bern, Switzerland

Jrene Rolli Interests: Communications, DIY, Arts, Social Media, Running