Rezept: Grittibänz vom Grill

Während der Samichlaus mit seinem Esel durch die kalte, dunkle Nacht zieht, stehen wir – ebenfalls im Dunkeln und in der Kälte – draussen auf dem Balkon und grillieren Grittibänze. Da muss morgen ja im Jutesack ein Päckli für uns dabei sein, wenn wir so tapfer süsse Bengelchen für den Chlousebrunch am Sonntag formen. 


Zutaten für 4 Grittibänze

  • 500g Zopfmehl
  • 1/2 EL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 75g weiche Butter
  • 1/2 Hefe-Würfel
  • 2.75dl lauwarme Milch
  • Ei zum Bestreichen
  • Rosinen oder Haselnüsse zum Verzieren

Rezept: In 10 Schritten zum Grittibänz auf dem Grill

  1. Zopfmehl, Salz und Zucker mischen
  2. In der Mitte eine Mulde formen
  3. Weiche Butter zerstückelt in Mulde geben
  4. Hefe in 0.5dl Milch auflösen
  5. Hefegemisch zusammen mit der restlichen Milch in die Mulde geben
  6. Teig zusammenfügen und ca. 10 Minuten kneten
  7. Teig in einer Schüssel und mit feuchtem Küchentuch bedeckt ca. 1 Stunde ruhen lassen
  8. Teig vierteln und daraus Grittibänze formen und verzieren
  9. Mit Ei bestreichen
  10. Rund 40 Minuten bei 200°C auf einem mit Backpapier belegten Backblech auf dem Grill backen

Anmerkung: Das Originalrezept für den Teig findest du detailliert im «Le Menu»-Magazin.

Leider ging nach 35 Minuten der Gasflasche die Puste aus. Aber der rennende Marathon-Grittibänz mit Medaille (erkennt man selbstverständlich auf Anhieb, oder? :-)) und seine Freunde hielten tapfer durch und absolvierten die letzten Kilometer drinnen im warmen Backofen.

Gut, dass wir heute noch eine Ersatzgasflasche gekauft haben, damit Frau Holle bereits morgen wieder einheizen kann. Schliesslich haben wir Frühstückspläne auf dem Grill ... 

Weitere Rezepte aus der Wintergrill-Serie