Ein Adventskalender für Babys

Erinnerst du dich noch, wie du früher als Kind Weihnachten gefeiert hast? Bestimmt! Und sicherlich auch an die 24 Tage davor, als man vorfreudig jeden Morgen zum Adventskalender rannte. Mein Gottemeitli Emma ist mit 4 Monaten dafür noch zu jung. Aber wer sagt denn, dass man immer etwas auspacken muss bei einem Adventskalender? Bei meinem Adventskalender für Babys gilt nämlich an- statt auspacken, liebe Eltern. 

Der Weihnachtsmann hat mir als Kind fürchterlich Angst gemacht, dafür half ich in Mamis Backstube gerne mit beim Lebkuchen backen und Teig «schnouse». An den Natronduft in der Luft kann ich mich heute noch erinnern und rieche ich ihn irgendwo, löst er sofort Kindheitserinnerungen aus. Herrlich, diese Weihnachtszeit und die schönen Erinnerungen daran. Das soll meiner Nichte Emma später mal nicht anders gehen und daher habe ich mir einen ganz besonderen Adventskalender für sie einfallen lassen:

24 Tage | 24 Momente | 24 Fotos

Beim 1. Adventskalender von Emma packen die Eltern an: 24 weihnachtliche Momente, welche sie in der Vorweihnachtszeit mit Emma erleben und fotografisch festhalten müssen.

Hier zur Inspiration jene Momente, die ich für die Eltern von Emma als «Challenge» ausgesucht habe: 

Am Ende landen die 24 Schnappschüsse dann natürlich wieder bei mir und ich werde die erste Weihnachtszeit von Emma in Form eines kleinen Fotobuches festhalten. So wird sie sich später nicht nur an den Natronduft erinnern können, sondern auch Fotos davon haben, wie sie mit Mehl bestäubtem Näschen zu Besuch in der Backstube war.


Jrene Rolli

Bern, Switzerland

Jrene Rolli Interests: Communications, DIY, Arts, Social Media, Running